Die Stecker bieten bei der Arbeit einen hohen Schutz und verfügen über hohe Qualität

Ein MIL Stecker wird verwendet als Steckverbindung in dem Bereich der Rüstungsindustrie wie z.B. bei dem Militär. Sie sind meist schwarz und vernickelt. Sie bestehen aus Zink und verfügen über eine Korrosionsbeständigkeit von über 500 h. Sie sind kadiumfrei und belasten somit nicht die Umwelt. Der Stecker ist nicht magnetisch und ist temperaturbeständig von -65 bis +175 °C.

Sie eignen sich für Elektrofahrzeuge oder Fahrzeuge mit aussergewöhnlichen Bedienungen. Ebenso werden sie in der Luft- und Raumfahrt verwendet, für öffentliche Verkehrsmittel, Kommunikationstechnik, für die Messtechnik oder auch für die Energieerzeugung.

Sie erfüllen die neusten Leistungsanforderungen, die an diese Industrie gestellt werden. Die Stecker bieten vollständige Fähigkeiten auf elektrischem Gebiet und überzeugen durch ihre Langlebigkeit. Obwohl sie so klein sind besitzen sie Gewindekupplungen und Polarisierungen über Einzelnuten. Im Luft- und/oder Schiffsverkehr, wo die Temperaturen sich schnell ändern können dominieren die Stecker und überliegen den Klimaveränderungen. Der Temperaturbereich liegt bei -65 bis +175 °C.

Die Bauweise der Stecker hat sich auch durch ihre Bauweise auf Feldern erprobt. Alle diese Stecker haben elastische Einsätze und verfügen über eine Betriebsspannung bis 3000 V. Auch beim Militär werden diese Stecker und die dazugehörigen Verbindungen genutzt. Sie sind meist schwarz und komplett vernickelt. Sie unterliegen ständigen Salzsprühnebeltests für das Material und schonen die Umwelt, da sie RoHS-konform und kadmiumfrei sind.

Diese Stecker setzen für alle Bereiche neue Standards mit hohen EMV-Schutz. Es fanden Tests mit mehr als 2000 Stunden statt und es wurden keine galvanische Reaktion mit cadmierten, Kobalt-Zink Teilen gefunden.

Veröffentlicht in Allgemein

Schreibe einen Kommentar